Ute Maier vereister Bluetenstand Dolde
X








x

Programm 4. Schwarzwälder Schneeskulpturen-Festival

Die Formation Stickstoff bietet eine Trommelshow mit Lasereffekten: Rasant, spektakulär
Die Formation Stickstoff bietet eine Trommelshow mit Lasereffekten: Rasant, spektakulär
Top-Act am Samstagabend: Spektakulär, rhythmisch und temperamentvoll! "Stickstoff" aus Basel/Schweiz setzt rasante Trommelschläge mit Laserlicht-Effekten ins Szene. Eine Drumming-Live-Show vom Feinsten.

Wenn Sie die Künstler besuchen, können Sie sich auch im Festzelt neben der Open-Air-Galerie stärken, vom Stand der Familie Sponner weht wieder der Duft nach frisch gebrannten Nüssen über das Gelände.

Auf Ihren Besuch freuen sich die Bernauer, die Künstler und Vereine!
*********

Flyer Schneeskulpturen-Festival

Flyer schnell bestellt unter 07675 160030 bei der Tourist-Information Bernau!

Das Programm 2020 auf einen Blick

ERÖFFNUNG: Donnerstag, 6. Februar

3x3x3 Meter groß sind die Schneeblöcke, in vier Tagen machen die Künstler daraus grandiose Skulpturen. Foto: Heike Budig
Es geht ans Werk
Um 14 Uhr begrüßt Bürgermeister Alexander Schönemann die Bildhauer und Besucher in der Open-Air-Galerie im Skigebiet und eröffnet das 4. Schwarzwälder Schneeskulpturen-Festival. Zum Auftakt ertönen Alphornklänge, danach werden die Schneeblöcke verlost, die Künstler beginnen mit ihrer Arbeit. Bis zum Abend sind schon die ersten Formen zu erkennen. Ca. 17.30 Uhr hören die Künstler mit der Arbeit auf.

Dieses Jahr NEU: Vom ersten Tag an können Sie schon die weltgrößte Kuckucksuhr aus Schnee bestauen. An die 10 Meter wird sie hoch sein.

Nachmittags Bewirtung im Festzelt.

Freitag, 7. Februar

Riesengroß aus Schnee: Schwarzwälder Kuckucksuhr
Riesengroß aus Schnee: Schwarzwälder Kuckucksuhr. Schon fertig zur Eröffnung am 6. Februar.
  • Die Künstler arbeiten an den Skulpturen von 9 bis 17.30 Uhr.
  • Ab 21 Uhr: Ausklang im Musikpub "Moorloch", der legendären Bar im Keller vom Kurhaus.
  • Bewirtung im Festzelt ab ca. 10 Uhr

Samstag, 8. Februar. Abends spektakuläre Drumming-Show

No Change: Livemusik mit Partyhits aus den 80ern und 90ern
No Change: Livemusik mit Partyhits aus den 80ern und 90ern.
Die Künstler arbeiten an den Skulpturen von 9 bis 17.30 Uhr. Bewirtung im Festzelt ab ca. 10 Uhr.
Eintritt tagsüber: 4 Euro (ab 16 Jahren) inklusive Bus-Shuttle. Das Ticket erhalten Sie am Parkplatz, falls Sie mit dem Auto kommen. Sollten Sie ohne Auto kommen, zahlen Sie den Eintritt am Eingang zum Gelände.
*******
Samstagabend steigt um 19 Uhr das Bernauer Winterspektakel:
  • Zum Auftakt: Bernauer Guggemusik & Jazztanz.
  • Top-Act: Spektakuläre Drumming-Laser-Live-Show mit "Stickstoff", weltbekannte Trommel-Formation aus Basel/Schweiz. Sie sehen eine Show mit Tempo, modernen Beats und spektakulären Visuals.
  • Zum Abtanzen: "No Change": 100 % Live und 100 % Party! Die 7-köpfige Cover-Band steht für Rock-, Pop- und Partyhits aus den 80ern und 90ern mit rasanter Bühnenshow.

Eintritt zum Winterspektakel: 6 Euro (ab 16 Jahren), beinhaltet auch den Bus-Shuttle vom Parkplatz zum Festivalgelände und zurück. Letzter Shuttle-Bus zurück zu den Parkplätzen ab Haltestelle in Innerlehen: 23 Uhr.

Abends sind die Skulpturen farbig beleuchtet.

FINALE: Sonntag, 9. Februar, mit Historischem Skifahren und Musik von den "Blechnern"

Feinschliff an den Schneeskulpturen. Foto: Heike Budig
Feinschliff an den Schneeskulpturen. Ralf Rosa und Peter Fechtig beim 3. Schneeskulpturen-Festival. Foto: Heike Budig
  • Endspurt! ab 9 Uhr: Die Künstler geben ihren Werken den letzten Schliff.
  • ca. 11 bis 12.30 Uhr: Zum Finale spielen Die Blechner aus Bernau.
  • ab ca. 12.30 Uhr bis 14 Uhr: Historische Skifahrergruppe: Bernauer zeigen beim "Historischen Skifahren", wie sie auf Skiern von anno dazumal gekonnt den Berg hinabwedeln. Ort: Im Skigebiet direkt neben der Open-Air-Galerie.

Eintritt Sonntag: 4 Euro ab 16 Jahren. Der Eintritt beinhaltet auch den Bus-Shuttle. Das Ticket erhalten Sie am Parkplatz, falls Sie mit dem Auto kommen. Sollten Sie ohne Auto kommen, zahlen Sie den Eintritt am Eingang zum Gelände.
Bewirtung im Festzelt ab 10 Uhr.

**********************

Rahmenprogramm Hans-Thoma-Kunstmuseum

Das Hans-Thoma-Kunstmuseum hat während des Schneeskulpturen-Festivals folgende Sonderöffnungszeiten:
  • Freitag, 7.02.: 10.30 bis 12 Uhr; 14 bis 18 Uhr
  • Samstag, 8.02.: 11 bis 18 Uhr (durchgehend geöffnet)
  • Sonntag, 9.02.: 11.30 bis 17 Uhr (durchgehend geöffnet)

Das Hans-Thoma-Kunstmuseum ist im gleichen Gebäude wie die Tourist-Information.
Adresse: Rathausstraße 18, 79872 Bernau, Ortsteil Innerlehen. Achtung: Samstag und Sonntag Einbahnstraßenregelung und geänderte Straßenführung.

Ausstellungen und Angebote im Hans-Thoma-Kunstmuseum während des Schneeskulpturen-Festivals

Neben den Dauerausstellungen von Hans Thoma sowie Karl Hauptmann mit seinen prachtvollen Gemälden mit Winterlandschaften aus dem Schwarzwald, können Sie die auch die Sonderausstellung der Hans-Thoma-Preisträger sehen.

Zusätzlich:
  • Jürgen Brodwolf: Wiedersehen in Bernau
  • Thomas Zipfel, Cartoonist: Ausstellung "Skispitzen". Am Freitag, den 7.02. bietet er die Aktion "Cartoons live". Um 15 Uhr im Museum.
  • Einige Künstler des Schneeskulpturen-Festivals bringen noch Arbeiten aus ihren Heimat-Werkstätten mit und stellen sie im Museum aus, begleitend zum Festival. So bekommt der Besucher auch einen Einblick in die Kunst der Bildhauer.

Der Eintritt in das Museum ist mit der Bernau Inklusiv Gästekarte frei. Für andere Besucher kostet der Eintritt 5 Euro für Erwachsene; 2 Euro für Jugendliche von 6 bis 16 Jahre.